Drawing Illness. Graphic Memoir and the Art of Getting Better

Am 20. April findet das Wissensforum „Drawing Illness. Graphic Memoir and the Art of Getting Better“ um 18 Uhr im Comic-Laden Strips & Stories in der Wohlwillstr. 28 in Hamburg statt. Die Veranstaltung wird organisiert im Rahmen des Forschungsprojektes „Medienästhetische Strategien des Rahmens und Übersetzens von Graphic Novels“ des Forschungsverbundes „Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Transformationen“ (FÜR).
Es folgende Vorträge geben:

Katie Green: „Drawing Shadows“

Lukas Etter: „Lines, Curls, Scribbles: Individual Drawing and Individual Style“

und eine anschließende Diskussion mit

Katie Green (Autorin von Lighter than my Shadow), Lukas Etter (Universität Siegen), Christina Maria Koch (Universität Marburg) und Johannes C. P. Schmid (Universität Hamburg).  Moderation: Astrid Böger (Universität Hamburg, Arbeitsstelle für Graphische Literatur)

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
poster_klein
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s